Semantisches Abbild einer einem Subjekt zugeordneten Eigenschaft, die das Subjekt näher beschreibt. Der Identifikator ist ebenfalls ein speziell verwendetes Attribut.

Ein Attribut setzt sich zusammen aus den Meta-Attributen; Attributname (z.B. „Schuhgrösse“), Attributtyp (z.B. „Integer“) und Attributwert (z.B. „44“).

Im Stellvertretungsfall besitzt die Identität des Stellvertreters für eine gewisse Zeit eine Menge von Attributen der Identität des vertretenen Subjekts.

Personen Attribute: Attribute die einer natürlichen Person zugeordnet sind. Diese alleine muss über die Weitergabe von diesen Attributen entscheiden können.

Anstellungs Attribute: Attribute die einer Anstellung (oder Position) zugeordnet sind.

Organisations Attribute: Attribute die einer Organisation gehören. Diese entscheidet im Rahmen geltender Gesetze und Verträge über die Weitergabe der Attribute. Der einzelne Benutzer innerhalb der Organisation spielt im Rahmen dieser Entscheidung eine sekundäre Rolle. Das Subjekt stimmt üblicherweise implizit der Freigabe dieser Attribute zu (z.B. Unterschrift Arbeitsvertrag), weil er sonst von Amtes wegen seine Aufgabe nicht wahrnehmen könnte.