Jedes Release ist einzigartig. Und wie wichtig eine eindeutige Identität ist, das wissen wir alle. Deshalb erhält jedes Release der CoreOne Suite seine eigene Identität. Aber für unsere innovative Schweizer IAM-Lösung reicht natürlich nicht einfach nur eine Nummer.

Wussten Sie, dass wir in der Schweiz 6’125 Berge und gar 8’874 Gipfel verzeichnet haben? Jedes Release bekommt als eindeutige Identifikation ab sofort seinen eigenen Schweizer Berg zugewiesen.

Den aktuellen CoreOne Suite Release haben wir nach dem «Napf» benannt und bringt folgendes für Sie mit:

SICHERHEIT

  • Sämtliche JavaScript Libraries wurden auf den neuesten Stand aktualisiert um bekannte Schwachstellen zu beheben.

  • Es können neu pro Zielsystem Passwort Richtlinien definiert werden.

  • Die Passwort Hashing Funktion, für das sichere Speichern von Passwörtern, wurde an das neuste Sicherheitsverständnis angepasst und erfüllt die höchsten Standards.

ACCESS MANAGEMENT

  • Die Zuweisungsregeln für Rollen und Ressourcen können neu visuell konfiguriert werden. Unterstützt werden neu AND und OR Verknüpfungen.
  • Bei den Zuweisungsregeln stehen nun sämtliche Kontext-Werte zur Auswahl.

WORKFLOW DESIGNER

  • Der Workflow Designer unterstützt das Laden von kundenspezifischen DLLs.
  • Sämtliche Workflows können nun über die Web-Benutzeroberfläche erstellt, bearbeitet und gelöscht werden.

Die ersten Kunden haben das Release-Update «Napf» bereits erfolgreich im Einsatz. Wann dürfen wir das neuste Release-Update für Sie installieren? Planen auch Sie Ihr CoreOne Suite Release-Update. Unser Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme. Hierzu stehen Ihnen nachfolgende Möglichkeiten:

  • Schreiben Sie an support@itsense.ch
  • Nutzen Sie direkt unser Portal
  • Kontaktieren Sie uns unter der Nummer +41 62 838 21 11

Wünschen Sie eine Beratung, Unterstützung bei der Lösungssuche oder Hilfe bei der Durchführung von Massnahmen? Unser Team in Aarau ist jederzeit gerne für Sie da.

Ihr IAM Operations Center
ITSENSE AG

PS: Der Napf liegt im Kanton Bern mitsamt Bergrestaurant auf dem Gemeindegebiet von Trub. Mit 1406 m ü. M. ist er der höchste Berggipfel des Napfberglandes in den Emmentaler Alpen. Gegen Norden und Süden fällt er sehr steil ab, die Hänge voll dichter Tannen-Buchenwälder.

Foto: Kantlicht GmbH für ITSENSE AG
Mehr zum Napf